Skip navigation Scroll to top
Scroll to top

Suche

7 Ergebnisse

18.08.2021 14:06:00

LGT Beacon: Beginn der grossen Transition

Die Inflationsangst entspannt sich, der erste Erholungsschub liegt hinter uns, die Geldpolitik bereitet die nächste Phase vor und die Anleger bewerten die Lage daher laufend neu. Auch wenn sich das Wirtschaftswachstum letztlich auf hohem Niveau stabilisieren dürfte, solche Transitionen können volatil ausfallen. Wir haben zuletzt unsere Goldposition reduziert und Cash erhöht.

14.07.2021 14:09:00

LGT Beacon: Rückzug der Inflationsangst nach Konjunkturhoch

Trotz gelegentlicher Volatilitätsausbrüche herrscht an den Börsen weiter Aufwind und die Zinsen sind deutlich gesunken. Wir untersuchen heute die fundamentalen Trends und kommen zum Schluss, dass mit der nachlassenden Konjunkturdynamik auch die Inflationsangst ihren Höhepunkt überschritten hat. Die Finanzmärkte dürften darauf letztlich freundlich reagieren.

01.07.2021 11:25:00

LGT Investorama: Der bewaffnete Räuber als Stimmungskiller

Inflationssorgen beherrschen in letzter Zeit wieder vermehrt die Schlagzeilen der Finanzpresse. In einer kürzlich von der Bank of America Merrill Lynch durchgeführten Umfrage setzten 35% der Befragten eine höher als erwartete Inflation auf Platz eins der grössten Gefahren für die Finanzmärkte. Warum ist die Angst vor der Teuerung so gross?

15.04.2021 10:00:00

LGT Investorama: Verlässliche Unberechenbarkeit, unberechenbare Verlässlichkeit?

Wie grundlegend anders war doch noch vor zwölf Monaten der Gedankenlauf zum Verfassen eines Leitartikels im Vergleich zu heute! Wir freuten uns, in ein neues Jahrzehnt zu starten: dabei möglichst viele Altlasten hinter uns zu lassen, um mit neuen, vielversprechenden Themen und Konzepten hoffentlich Richtung «goldene Zwanzigerjahre» aufzubrechen…

31.03.2021 10:10:00

LGT Beacon: Taktische Asset-Allokation für Q2/2021

Der reflationäre Trend bleibt intakt, obwohl die möglichen Folgen des daraus resultierenden Zinsausblicks insbesondere für die überhitzten Marktsegmente ab und an Sorgen bereiten. Wir sehen daher vorerst von einer weiteren Aufstockung unseres Aktienübergewichts ab. Stattdessen kaufen wir Schwellenländeranleihen und die NOK gegen den EUR.

Zeige 1 bis 5 von 7 Ergebnissen