Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Ein Paris ePrix zum Vergessen

22. Mai 2017

Beim ePrix im Herzen von Paris hat ABT Schaeffler Audi Sport einen Tag zum Vergessen erlebt: Nach zuletzt drei Podiumsplätzen hintereinander blieb das Team zum ersten Mal seit Mai 2015 an einem Renntag der Formel E ohne Punkte.

Daniel Abt – Einer der heimlichen Stars des zweiten ePrix in Paris

Nach einem schwierigen Qualifying nur von Platz 13 gestartet, war Lucas di Grassi in der 16. Runde in eine Kollision mit einem Konkurrenten verwickelt und verlor einige Positionen. Anschließend schickte ihn sein Team nach dem obligatorischen Boxenstopp mit Autowechsel zu früh auf die Strecke, was dem Südamerikaner eine Durchfahrtstrafe einbrachte. Auf der Jagd nach der schnellsten Rennrunde touchierte di Grassi schließlich die Mauer und musste vorzeitig aufgeben – seine erste „Nullnummer“ in dieser Saison.

Einer der heimlichen Stars des zweiten ePrix in Paris, der erneut vor vollen Rängen und einer beeindruckenden Kulisse ausgetragen wurde, war Daniel Abt – bis wenige Meter vor der Ziellinie. Der Deutsche kämpfte sich mit tollen Überholmanövern vom 16. Startplatz bis auf Rang sechs nach vorn, bevor ein Fehler im Batterie-Management-System (BMS) das Auto eine halbe Runde vor dem Ziel hinter dem Safety-Car zum Stehen brachte. Es wäre für Abt das fünfte Top-Sieben-Ergebnis in Folge gewesen.

In drei Wochen steigen in Berlin die Heimrennen der Mannschaft und damit die Chance auf eine schnelle Wiedergutmachung.

 

LGT ist stolz, Sponsor des Formel-E-Teams ABT Schaeffler Audi Sport zu sein und dankt für die Bereitstellung dieses Texts sowie der Bilder. Diese teilen wir auch unter #LGTengage in Facebook.