Skip navigation Scroll to top

Scroll to top

LGT Bank als beste Privatbank in der Schweiz ausgezeichnet

25. Februar 2011
Beim Bilanz Private-Banking-Rating 2011 sicherte sich die LGT Bank Schweiz in der Kategorie "Privatbanken" den ersten Rang. 66 Banken waren im Rahmen eines Mystery Shoppings aufgefordert worden, einen Anlagevorschlag für einen vermögenden Privatkunden zu entwickeln. Die individuelle und transparente Lösung der LGT hat die Jury überzeugt.

Vor allem für Privatpersonen wird es aufgrund des grossen Angebots an Vermögensverwaltern zunehmend komplexer, den Partner zu finden, der ihre individuellen Bedürfnisse versteht und erfüllen kann. Branchentests von unabhängigen Experten können eine wertvolle Orientierungshilfe bieten. Seit drei Jahren testet das Wirtschaftsmagazin Bilanz die Private-Banking-Leistungen von Schweizer Banken.

66 Banken im Test – 60 Bewertungskriterien
Für das Private-Banking-Rating 2011 wurden 66 Banken angefragt, für einen Kunden einen vollständigen Anlagevorschlag zu entwickeln. Der Kunde wollte 15 Millionen Schweizer Franken anlegen, um aus den Erträgen seinen Ruhestand bestreiten zu können. Die Anfrage an die Banken enthielt weitere Informationen, die für einen fundierten Anlagevorschlag allerdings nicht ausreichend waren. Die Banken hatten die Möglichkeit, schriftlich weitere Informationen einzuholen.
Die eingereichten Vorschläge wurden vom unabhängigen Münchner Institut für Vermögensaufbau beurteilt. "Die Benotung erfolgte anhand von insgesamt 60 Kriterien" erklärt Bilanz-Redaktor Hansjörg Ryser, "unterteilt und gewichtet nach den Kategorien Ganzheitlichkeit, Kosten, Transparenz, Risikoanalyse, Interaktion und Gesamteindruck des Portfolios." Diese Beurteilung diente der Jury unter dem Vorsitz von Professor Thorsten Hens, Direktor des Instituts für Banking und Finance der Universität Zürich, als Grundlage für die Prämierung der besten Vorschläge.

Übersichtlicher Vorschlag, präziser Inhalt
Zusammen mit den Spezialisten des Bereichs Investment Services hat der Kundenberater der getesteten LGT Niederlassung in Luzern einen Anlagevorschlag entwickelt, der die Jury sowohl inhaltlich als auch in Hinblick auf die kundengerechte Aufmachung überzeugte.
S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO der LGT Gruppe, äusserte sich erfreut über die Auszeichnung. "Unser gutes Abschneiden ist eine Bestätigung, dass unsere Beratungsqualität und unsere Anlagekonzepte höchsten Ansprüchen genügen. Gleichzeitig ist es natürlich auch ein Ansporn, uns in Zukunft stetig weiter zu entwickeln. Denn die Anforderungen an Finanzinstitute und Vermögensverwalter nehmen in diesem anspruchs-vollen Umfeld zu und die Kunden erwarten hohe Kompetenz, Leistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit."