Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT Navigator: Keine Einigung im Handelsstreit in Sicht

13. Mai 2019

An den Kapitalmärkten fielen die Reaktionen nach der weiteren Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China vorerst relativ verhalten aus. Dies nachdem die Gespräche zwischen den USA und China in Washington ohne greifbares Ergebnis zu Ende gingen und die von der US-Regierung initiierte Erhöhung der Sonderzölle von zehn auf 25 Prozent auf chinesische Importe im Wert von USD 200 Mrd. am Freitag in Kraft getreten ist. Trump verlautbarte auf Twitter, dass es überhaupt keinen Grund zur Eile gebe und die Massnahme den USA zusätzliche Einnahmen beschere. Bisher ist kein Termin für eine Wiederaufnahme der bilateralen Gespräche festgesetzt.

Europas Börsen wurden durch die Sorge gedrückt, dass die US-Regierung in einem weiteren Eskalationsschritt im Handelskonflikt europäische Autoimporte mit Strafzöllen belegen könnte
US-Präsident Donald Trump hat den Druck auf China drastisch erhöht und droht, unmittelbar vor einer neuen Verhandlungsrunde die bereits geltenden Sonderzölle auf Wareneinfuhren aus China im Wert von USD 200 Mrd. bereits am nächsten Freitag von bisher zehn auf 25 Prozent zu erhöhen.

Download LGT Navigator

Weitere aktuelle Marktbeobachtungen finden Sie täglich in der PDF-Version des LGT Navigator: Download LGT Marktinformationen