Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Ahead of the curve: Outlook 2022

21. Dezember 2021

Ein Kommentar von Jürgen Lukasser, Chief Investment Officer der LGT Bank Österreich, wie sich die weltweite Nachfrage in 2021 deutlich belebt hat und die Frage "Wie geht es weiter?".

Ahead of the curve: Outlook 2022

Was wir 2022 sehen werden, ist eine Divergenz, in erster Linie in der Geldpolitik. Während wir davon ausgehen, dass die Wirtschaftsleistung in den großen Industrieländern wie den USA weiterhin über dem Potenzial liegen wird, was wiederum zu einer etwas strafferen Politik führen wird, sehen wir für China einen wirtschaftlichen Gegenwind. In China verlangsamt sich die wirtschaftliche Dynamik, was zu einer Lockerung der Geldpolitik führt: China hat den Mindestreservesatz in den letzten Monaten zweimal gesenkt und kürzlich auch den Leitzins gesenkt. Dies dürfte im nächsten Jahr zu einer etwas besseren Entwicklung der Assetpreise führen.

Generell tritt der globale Konjunkturzyklus in eine spätzyklische Phase ein, in der eine Normalisierung der Geldpolitik gerechtfertigt ist. Der nachlassende Stimulus durch die großen Zentralbanken führt zu einer höheren Volatilität an den Kapitalmärkten; dennoch glauben wir, dass der Aufwärtstrend bei den großen Aktienindizes nach wie vor intakt ist, und wir gehen davon aus, dass das Aufwärtspotenzial im Jahr 2022 bei etwa 5 % liegen wird, zuzüglich der Dividendenrendite. Auf der Anleihenseite glauben wir, dass die Inflationssorgen die Renditen in die Höhe treiben werden. Dies spiegelt sich zum Teil in den Erwartungen eines geldpolitischen Straffungszyklus in den USA wider. Darüber hinaus dürften die Renditekurven in Europa steiler verlaufen, da die Zinssätze am vorderen Ende durch eine lockere Geldpolitik verankert sind. Alles in allem bevorzugen wir im Bereich der festverzinslichen Wertpapiere nach wie vor Unternehmensanleihen. Der derzeitige Spread wird dazu beitragen, die höheren Zinsen abzufedern und der Carry wird den Anlegern Erträge bescheren. Auf der Devisenseite dürfte die Divergenz in der Geldpolitik auf globaler Ebene den US-Dollar stützen. Teilweise spiegelt sich dies bereits in den aktuellen Devisenkursen wider; dennoch werden die tatsächliche Umsetzung der erwarteten Zinserhöhungen in den USA, die unveränderten Leitzinsen in der Eurozone und die lockere Geldpolitik in China Auswirkungen auf die Devisenkassakurse haben. Was bedeutet das für die Rohstoffpreise? Gold könnte zunächst unter Druck geraten. Im Gegensatz dazu halten wir die Nachfrage nach Industriemetallen nach wie vor für solide, was durch die Lockerung der chinesischen Politik gestützt werden könnte. Öl halten wir für fair bewertet.

Alles in allem war 2021 ein fantastisches Jahr für die Preise risikobehafteter Vermögenswerte. Obwohl wir glauben, dass wir uns in einer späten Phase des Zyklus befinden, in der die Volatilität zunimmt, sind wir für 2022 weiterhin positiv bezüglich der wichtigsten Anlageklassen gestimmt. Vorübergehende Rückschläge können genutzt werden, um weitere Investitionen zu tätigen. Zusätzlich zu unserem allgemeinen Ausblick möchten wir noch ein Thema besonders hervorheben: Investitionen in die Energieinfrastruktur, die Versorgung mit erneuerbarer Energie und die Zuverlässigkeit der Stromversorgung. Im Jahr 2021 sahen wir die Folgen der Anfälligkeit von Energieversorgungsketten und der starken Schwankungen der Strompreise. Darüber hinaus hat die sich in den letzten Monaten erholende Nachfrage die Energiepreise gestützt. Daher haben wir vielversprechende Möglichkeiten im Energiesektor ausgemacht. Für weitere Informationen zu Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Energieinfrastruktur, Stromversorgungssicherheit und erneuerbare Energien können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. 

Risikohinweise/Disclaimer: Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbeunterlage. Sie dient ausschließlich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung, kein öffentliches Inserat und keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Der Inhalt ist von unseren Mitarbeitenden verfasst und beruht auf Informationsquellen, welche wir als zuverlässig erachten. Wir können aber keine Zusicherung oder Garantie für dessen Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität abgeben. Die Umstände und Grundlagen, die Gegenstand der in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind, können sich jederzeit ändern. Einmal publizierte Informationen dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation nicht geändert haben oder dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Informationen in dieser Publikation stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen alleine aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheidungen getroffen werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird empfohlen. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen sowohl steigen als auch fallen kann. Eine positive Performance in der Vergangenheit ist daher keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Das Risiko von Kursverlusten sowie von Fremdwährungsverlusten und Renditeschwankungen aufgrund einer für den Anleger ungünstigen Entwicklung der Wechselkurse kann nicht ausgeschlossen werden. Es besteht die Möglichkeit, dass Anleger nicht den vollen von ihnen investierten Betrag zurückerhalten. Wir schließen uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus, sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden, die sich aus der Verwendung dieser Publikation ergeben sollten. Diese Publikation ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, welche die Verteilung dieser Publikation verbietet oder von einer Bewilligung abhängig macht. Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, müssen sich daher über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten.