Skip navigation Scroll to top
Scroll to top

Die Schweiz ist Curling-Weltmeister

10. Mai 2021

An den LGT World Women’s Curling Championship 2021 verteidigten die Schweizer Curlerinnen den WM-Titel. Sie besiegten im Final die Russinnen mit 4:2.

Die Schweiz ist Curling-Weltmeister

6 WM-Titel in den letzten 9 Jahren

Es ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau setzen nicht nur ihre eigenen Triumphe fort, sondern auch die des Schweizer Frauencurlings generell. Seit 2012, seit dem Titelgewinn des Davoser Teams um Skip Mirjam Ott im kanadischen Lethbridge, haben die Schweizerinnen den besten Teams der anderen grossen Curling-Nationen wie Kanada, Schweden und Schottland nur drei WM-Titel überlassen. Die übrigen sechs blieben in der Schweiz. An den LGT World Women’s Curling Championship 2021 wurden die Schweizerinnen bei ihren insgesamt 14 Siegen in Calgary nur gerade dreimal – in den Round-Robin-Spielen gegen Schottland und gegen die USA sowie im Final – über die volle Distanz von zehn Ends gefordert. In den übrigen elf Spielen gaben die Gegnerinnen spätestens nach dem 9. End auf, oft auch vorher.

LGT und Curling

Die LGT unterstützt seit über zehn Jahren Curling-Veranstaltungen weltweit. An der Damen-Weltmeisterschaft war die LGT Titel- und Hauptsponsor und präsentierte sich damit weltweit einem sportbegeisterten Publikum. Neben diversen Werbeauftritten bei der Veranstaltung, wie Werbeeinblendungen auf modernen LED-Banden war die LGT auch auf der Kleidung der Athletinnen präsent. Werbespots und digitale Auftritte komplettierten das Sponsoring.