Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT Navigator: Chinesische Exporte ziehen wieder an

7. August 2020

Die Exporte der Volksrepublik China stiegen im Juli so schnell wie seit sieben Monaten nicht mehr. Dank Rekordlieferungen von medizinischen Gütern und elektronischen Geräten waren die chinesischen Exporte von der weltweiten Konjunkturabschwächung nicht so stark betroffen wie von einigen Analysten befürchtet.

Unternehmensberichte weiterhin im Fokus der Börsen

Die Exporte des Reiches der Mitte stiegen im Juli im Jahresvergleich um 7.2%, das höchste Tempo seit Dezember 2019, wie die chinesischen Zolldaten am Freitag zeigten. Die Importe hingegen gingen wieder zurück. Die Importe von Industrierohstoffen blieben stabil, mit Rekordeinfuhren von Kupfer- und Eisenerz sowie einem starken Anstieg des Rohölimports. Der Handelsbilanzüberschuss des Landes belief sich im Juli auf USD 62.33 Mrd., verglichen mit einem erwarteten Überschuss von USD 42 Mrd. und einem Überschuss von USD 46.42 Mrd. im Juni. Die Auftragseingänge sind jedoch nach wie vor schwach, was die Dynamik der Erholung in Frage stellt. Auch der chinesische Konsum ist angesichts von Arbeitsplatzverlusten und der Besorgnis über eine neue Coronaviruswelle gedämpft. Die Handelsbeziehungen mit den USA sind nach wie vor ein kritischer Punkt, wobei im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahlen mit einem Wiederaufflammen der Spannungen gerechnet wird. Der Handelsüberschuss Chinas mit den USA stieg von USD 29.41 Mrd. im Juni auf USD 32.46 Mrd. im Juli. Hochrangige US-amerikanische und chinesische Beamte werden die Umsetzung des Handelsabkommens der Phase 1 Mitte August überprüfen.

Trump attackiert chinesische Smartphone-Apps

US-Präsident Donald Trump unterzeichnete eine Verordnung, die es US-Bürgern verbietet, Geschäfte mit TikTok oder seinem chinesischen Eigentümer ByteDance zu tätigen. Er sagt, dass die USA im Interesse der nationalen Sicherheit aggressive Massnahmen ergreifen müsse. Die Video-Applikation ist aufgrund von Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit unter Druck der US-Gesetzgeber und der Regierung geraten. Die Anordnung tritt in 45 Tagen in Kraft. Er tat dasselbe für WeChat, während andere Produkte des Eigentümers Tencent nicht betroffen sind. Es wird erwartet, dass diese Verordnung die Spannungen im sino-amerikanischen Handelskrieg noch einmal erhöhen wird. Die Anordnung des US-Präsidenten erfolgt, nachdem die indische Regierung vor kurzem ca. 60 chinesische Smartphone-Apps, darunter TikTok und WeChat, verboten hat.

US-Arbeitsmarkt normalisiert sich allmählich

In den USA sanken die Anträge auf Arbeitslosenunterstützung stärker als erwartet auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Coronakrise. Der Rückgang ist breit angelegt und fand in fast allen Bundesstaaten statt, was darauf hindeutet, dass sich der US-Arbeitsmarkt langsam normalisiert. Nach Angaben des Arbeitsministeriums sanken die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung um 249 000 auf 1.19 Millionen. Währenddessen sanken die laufenden Anträge um 844 000 auf 16.1 Millionen. Der Rückgang wird nach Wochen der Stagnation herzlich begrüsst. 

 

 

Wirtschaftskalender 7. August

MEZ Land Indikator Letzte Periode
- China Handelsbilanz USD 46.4 Mrd.
08:00 Deutschland Industrieproduktion (im Jahresvergleich) -19.3 %
08:00 Deutschland Handelsbilanz EUR 7.1 Mrd.
08:45 Frankreich Industrieproduktion (im Jahresvergleich) -23.4 %
14:30 USA Arbeitsmarktzahlen (nicht-agrar) 4 800

 

Treffen Sie fundierte Anlageentscheide mit LGT

Globale Markt- und Wirtschaftsentwicklungen auf einen Blick

Abonnieren Sie die aktuellen Marktinformationen als Newsletter

Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Hier werden Sie laufend über die neusten Marktentwicklungen, LGT News und die aktuellen Beiträge im LGT Finanzblog informiert. Weitere Informationen: LGT Social Media.

Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Redaktion: David Wolf, +41 44 250 83 48, E-Mail: lgt.navigator@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG

Risikohinweis (Disclaimer)
Diese Publikation dient ausschliesslich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung und kein öffentliches Inserat zum Kaufoder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Der Inhalt dieser Publikation ist von unseren Mitarbeitern verfasst und beruht auf Informationsquellen, welche wir als zuverlässig erachten. Wir können aber keine Zusicherung oder Garantie für dessen Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität abgeben. Die Umstände und Grundlagen, die Gegenstand der in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind, können sich jederzeit ändern. Einmal publizierte Informationen dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation nicht geändert haben oder dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Informationen in dieser Publikation stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen alleine aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheide getroffen werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird empfohlen. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen sowohl steigen als auch fallen kann. Eine positive Performance in der Vergangenheit ist daher keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Ausserdem unterliegen Anlagen in Fremdwährungen Devisenschwankungen. Wir schliessen uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus – sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden –, die sich aus der Verwendung dieser Publikation ergeben sollten. Diese Publikation ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, die die Verteilung dieser Publikation verbieten oder von einer Bewilligung abhängig machen. Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, müssen sich daher über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Den mit der Erstellung dieses Berichtes betrauten Personen ist es, im Rahmen interner Richtlinien, freigestellt, den in diesem Bericht erwähnten Titel zu kaufen, zu halten und zu verkaufen.

Aramco legt Preisspanne fest

Der saudische Ölkonzern Aramco setzt die Preisspanne für den geplanten Börsengang zwischen USD 8.00 bis USD 8.53 (30 bis 32 Riyal) fest und plant «lediglich» 1.5% seiner Anteile auf den Markt zu bringen. Damit beträgt der Wert des IPOs rund USD 1.6-1.7 Bio., deutlich weniger als das ursprünglich gesetzte Ziel von USD 2 Bio. Der endgültige Preis soll am 5. Dezember festgelegt werden.