Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT Navigator: EZB vor richtungsweisendem Entscheid

12. September 2019

Viel wird derzeit spekuliert, mit welchem Credo sich Mario Draghi als Chef der Europäischen Zentralbank verabschieden wird. In der zweitletzten Sitzung seiner acht Jahre umspannenden Karriere als oberster Währungshüter Europas kann Draghi nochmals für die Zukunft der Eurozone entscheidende Weichen stellen.

Mit entsprechender Hochspannung erwarten Investoren die Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB) um 13:45 Uhr (MESZ) und die um 14:30 Uhr folgende Pressekonferenz von EZB-Präsident Draghi. An den Kapitalmärkten rechnet eine Mehrheit der Marktteilnehmer mit einer möglichen Kombination aus Zinssenkung, der Wiederaufnahme der Nettokäufe von Wertpapieren, der Einführung von Staffelzinsen für Banken und einer neuen «Forward Guidance» (dem Ausblick auf die Zinsentwicklung). Die Erwartungen an die EZB sind also hochgesteckt. In den USA sieht sich die Notenbank unter der Führung von Jerome Powell weiterhin unter Beschuss vom Weissen Haus. US-Präsident Donald Trump forderte die Fed auf die Leitzinsen auf «null oder weniger» zu senken. Laut Trump verpassen die USA wegen «Dummköpfen» angesichts einer nichtexistierenden Inflation die einmalige Chance die Zinsen – so wie andere Länder auch – zu senken.

Rom hofft auf mehr Verständnis in Brüssel

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge soll die neue italienische Koalitionsregierung aus 5-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten angeblich erwägen, die Neuverschuldung Italiens bis 2020 auf 2,3 Prozent des Bruttoinlandsproduktes zu steigern. Damit würden die öffentlichen Finanzen aber nicht gefährdet, betonten beide Parteien und forderten gleichzeitig, eine Lockerung der EU-Vorgaben bei der Haushaltspolitik. Ministerpräsident Giuseppe Conte meinte: «Wir wollen den Stabilitäts- und Wachstumspakt überprüfen, so dass die EU-Regeln zu Wachstum und nachhaltiger Entwicklung in Italien und ganz Europa beitragen». Rom dürfte dabei auf eine bessere Beziehung zum designierten EU-Kommissar hoffen, dem Sozialdemokraten Paolo Gentiloni, der für die Einhaltung der Defizit-Vorschriften zuständig ist. Gentoilonis Vorgänger, der scheidende EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici, hatte einen harten Kurs gegen Italiens vorherige Regierung gefahren.

Deutsche Wirtschaft verliert an Schwung

Nach Einschätzung führender deutscher Wirtschaftsinstitute ist die deutsche Wirtschaft mit einer deutlich nachlassenden Dynamik konfrontiert. Hintergrund seien die politischen Risiken, insbesondere der andauernde Handelskrieg und der ungelöste Brexit. Mit einer wieder anziehenden Konjunktur in Deutschland wird frühestens im Verlauf des kommenden Jahres gerechnet. Nachdem Europas grösste Volkswirtschaft im letzten Jahr noch eine Wachstumsrate von +1,5% ausweisen konnte, prognostiziert beispielsweise das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) für das Gesamtjahr 2019 ein BIP-Wachstum von noch +0,4%, bevor das Wirtschaftswachstum im 2020 wieder auf +1,0% anzieht. Das RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen rechnet im laufenden Jahr ebenfalls mit +0,4% und +0,9% im 2020. Laut RWI mehren sich die Anzeichen, dass die Schwächephase anhält und die Konjunktur in Deutschland in einen Abschwung übergeht. Ähnlich äussert sich auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW): Es fehle vor allem die Nachfrage aus dem europäischen Ausland, allen voran aus Grossbritannien und Italien. Das DIW geht in diesem Jahr von einem Wirtschaftswachstum von 0,5% aus. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht am 14. November erste Daten zum deutschen Wirtschaftswachstum im dritten Quartal.

Wirtschaftskalender 12. September

MEZ Land Indikator Aktuell
08:00 DE Verbraucherpreise (J/J) +1.0%
08:45 FR Verbraucherpreise (J/J) +1.2%
11:00 EZ Industrieproduktion (J/J) -2.6%
13:45 EZ EZB-Zinsentscheid 0.0%
14:30 EZ EZB-Presekonferenz
14:30 US Verbraucherpreise (M/M) +0.3%
14:30 US Verbraucherpreise (J/J) +1.8%
14:30 US Kern-Verbraucherpreise (J/J) +2.2%

Unternehmenskalender 12. September

Land Unternehmen Periode
CH KABA Holding J
US Kroger Q2

 

 

Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Hier werden Sie laufend über die neusten Marktentwicklungen, LGT News und die aktuellen Beiträge im LGT Finanzblog informiert. Weitere Informationen: LGT Social Media.

LGT Research Publikationen abonnieren 


Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Redaktion: Alessandro Fezzi, +41 44 250 78 59, E-Mail: lgt.navigator@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG

 
Risikohinweis (Disclaimer)

Diese Publikation dient ausschliesslich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung und kein öffentliches Inserat zum Kaufoder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Der Inhalt dieser Publikation ist von unseren Mitarbeitern verfasst und beruht auf Informationsquellen, welche wir als zuverlässig erachten. Wir können aber keine Zusicherung oder Garantie für dessen Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität abgeben. Die Umstände und Grundlagen, die Gegenstand der in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind, können sich jederzeit ändern. Einmal publizierte Informationen dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation nicht geändert haben oder dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Informationen in dieser Publikation stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen alleine aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheide getroffen werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird empfohlen. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen sowohl steigen als auch fallen kann. Eine positive Performance in der Vergangenheit ist daher keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Ausserdem unterliegen Anlagen in Fremdwährungen Devisenschwankungen. Wir schliessen uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus – sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden –, die sich aus der Verwendung dieser Publikation ergeben sollten. Diese Publikation ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, die die Verteilung dieser Publikation verbieten oder von einer Bewilligung abhängig machen. Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, müssen sich daher über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Den mit der Erstellung dieses Berichtes betrauten Personen ist es, im Rahmen interner Richtlinien, freigestellt, den in diesem Bericht erwähnten Titel zu kaufen, zu halten und zu verkaufen.

Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Redaktion: Alessandro Fezzi, +41 44 250 78 59, E-Mail: lgt.navigator@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG
Konsumentenpreise (J/J)
MEZLandIndikatorAktuell09:15ESMarkit PMI52.109:45ITMarkit PMI50.109:50FRMarkit PMI51.709:55DEMarkit PMI51.410:00EUMarkit PMI51.510:30GBMarkit/CIPS PMI49.710:30EUSentix: Investorenvertrauen-5.815:45USMarkit PMI51.616:00USISM PMI: Dienstleistungen55.1