Skip navigation Scroll to top
Scroll to top

Ihr exklusiver Zugang zum Download der "Liechtenstein Suite"

Musik berührt und bewegt uns – das gilt auch für die Werke eines der wichtigsten Komponisten unserer Zeit: Philip Glass. 

Philip Glass hat anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der LGT die "Liechtenstein Suite" komponiert, die jüngst von den LGT Young Soloists uraufgeführt wurde. Als Gast der Konzerte in Wien und London können Sie das exklusive Konzerterlebnis nochmals anhören: Die Aufnahme stellen wir Ihnen als Download bereit.

Liechtenstein Suite, Satz 1
Liechtenstein Suite, Satz 2
Liechtenstein Suite, Satz 3

Philip Glass: Symphonie Nr. 14, "Liechtenstein Suite"

Philip Glass  © Danny Clinch
More information Philip Glass © Danny Clinch

Der Amerikaner Philip Glass gilt als einer der einflussreichsten Komponisten des späten 20. Jahrhunderts. Seine Opern, Symphonien, Kompositionen und seine weitreichende Zusammenarbeit mit Künstlern von Leonard Cohen bis David Bowie haben bis heute einen aussergewöhnlichen und beispiellosen musikalischen Einfluss. Einem breiten Publikum wurde Glass durch seine Filmmusik zu "The Truman Show" oder "The Hours" bekannt. Glass ist der erste Komponist, der gleichzeitig ein breites, generationsübergreifendes Publikum im Opernhaus, im Konzertsaal, im Film und in der populären Musik für sich gewinnen konnte.

Die "Liechtenstein Suite" hat Glass speziell zum 100-jährigen Jubiläum der LGT geschrieben. Glass wird oft als Minimalist bezeichnet, weil seine Kompositionen sich langsam ausdehnenden Zyklen von rhythmischen Mustern gleichen; er selbst lehnt die Bezeichnung jedoch ab und definiert sein Werk schlicht als "sich wiederholende musikalische Strukturen". Seine Genialität liegt in der vermeintlichen Einfachheit.

LGT Young Soloists

Angefangen hat alles im Herbst 2013. Für einen Kundenanlass der LGT im Stadtpalais Wien vereinte Alexander Gilman spontan 15 seiner Musikstudenten zu einem Ensemble. Eigentlich war nur dieser eine Auftritt geplant. Doch die Aufführung begleiteten Standing Ovations, Begeisterungsstürme – und eine Partnerschaft mit der LGT. Die Idee hinter dem Ensemble: Junge Streichersolisten treten abwechselnd auf und begleiten sich gegenseitig als Orchester, lernen voneinander und sammeln bei Auftritten, CD- und DVD-Produktionen wertvolle Spielpraxis.

Bereits zwei Jahre nach ihrer Gründung nahmen die LGT Young Soloists als erstes Jugendorchester der Welt für RCA Red Seal auf; daraufhin folgten Welttourneen, Auftritte in traditionsreichen Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie und der Hamburger Elbphilharmonie sowie fünf erfolgreiche Alben. Heute vereinen die LGT Young Soloists junge Spitzenmusikerinnen und -musiker aus aller Welt.