Skip navigation Scroll to top
Scroll to top

Die wichtigsten Säulen der Mobilität von morgen

November 30, 2017

Vom Windrad bis an die Räder: Nachhaltige Antriebskonzepte können nur erfolgreich sein, wenn die gesamte Energiekette als Bewertungsmaßstab herangezogen wird.

Bis zum Jahr 2030 werden 30 Prozent aller neu produzierten Pkw E-Autos sein, besagen aktuelle Szenarien. 30 Prozent sind als reine Verbrenner unterwegs, 40 Prozent mit Hybridantrieb. Unterm Strich sind durch die Schnittmenge Hybrid dann 70 Prozent der Autos elektrifiziert – und 70 Prozent haben einen Verbrennungsmotor.

Mobilität bleibt vielfältig

„Die Mobilitätswelt von morgen wird so vielfältig sein wie die Menschen, die bewegt werden wollen“, sagt Prof. Peter Gutzmer, Technologie-Vorstand von Schaeffler. „Die eine“ singuläre Lösung wird es nicht geben, denn bei der Entwicklung umweltfreundlicher Antriebe müssen zum einen die unterschiedlichen Anforderungen an den Transport von Personen und Waren in den verschiedenen Weltregionen berücksichtigt werden."

Die Rennsaison in der Formel E startet am 2./3. Dezember auf dem Stadtkurs in Hong Kong. Daniel Abt und Lucas di Grassi gehen mit dem neuen Audi e-tron FE04 an den Start.
 

Wichtig ist auch der Blick auf die Energiequelle

Und zum anderen reicht die Betrachtung der lokalen Emissionen von Fahrzeugen nicht aus. „E-Fahrzeuge können die Anforderungen der Menschen an individuelle Mobilität in Ballungsräumen grundsätzlich erfüllen“, so Gutzmer. „Von entscheidender Bedeutung ist aber nicht nur das Antriebskonzept. Genauso wichtig ist, wie die Energie dafür erzeugt und gespeichert wird. Sonst besteht die Gefahr, dass CO2-Emissionen lediglich an eine andere Stelle verlagert werden.“

Energien aus regenerativen Quellen sind ein Muss

Nachhaltige Mobilität kann also nur dann gelingen, wenn auch die Primärenergie zur Fortbewegung regenerativ erzeugt wird, etwa durch Windkraft, Sonnenenergie, Wasserkraft oder Geothermie. Schaeffler unterstützt die regenerative Energie-Erzeugung mit Technologie und Know-how, zum Beispiel durch leistungsfähige, reibungsarme Komponenten zur Lagerung des Antriebsstrangs von Windkraftanlagen und durch Dienstleistungen, die die Ferndiagnose und vorausschauende Wartung der Anlagen ermöglichen.

Das Ziel ist eine Null-Emissionen-Mobilität

Prof. Gutzmer: „Die gesamte Automobilindustrie befindet sich auf dem Weg zur Null-Emissions-Mobilität.“ Sei es durch E-Antriebe, sei es durch Verbrennungsmotoren, die mittels synthetischer Kraftstoffe emissionsfrei fahren. Schaeffler unterstützt diesen Trend durch serienreife Technologien und passgenaue Lösungen. Mit ganzheitlichem Ansatz.

2017_Schaeffler_Umweltfreundliche_Antriebe_1134px.de

Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer (geb. 1953) ist seit 2001 bei der Schaeffler Gruppe in der Geschäftsleitung für den Bereich Technische Produktentwicklung verantwortlich. Zuvor leitete der promovierte Maschinenbau-Experte bei Porsche als stellvertretender Entwicklungsvorstand das Projektmanagement und die Fahrzeugentwicklung. Außerdem war er stellvertretender Entwicklungsvorstand. Peter Gutzmer setzt sich vor allem mit unkonventionellen Innovationen für die Elektromobilität ein.

Die LGT ist stolz, als Sponsor des Formel-E-Teams Audi Sport ABT Schaeffler, Teil dieses zukunftsweisenden Projekts zu sein. Mit unserem Engagement in der Formel E können wir einen Beitrag leisten, um das Thema E-Mobilität und seine Weiterentwicklung einen wichtigen Schritt voranzubringen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Engagement der LGT in der Formel E

  
Dieser Beitrag ist Teil einer Serie von Artikeln zum Thema
„Nachhaltiges Investieren“, die LGT auf ihrer Nachhaltigkeitsseite im Internet veröffentlicht. Folgen Sie LGT auf Linkedin und Sie sind aktuell informiert, sobald ein neuer Nachhaltigkeits-Beitrag erscheint.

Das sind wichtige Schritte, denen weitere folgen sollten – insbesondere ein vertieftes Verständnis darüber, wo Zentralbanken heute durch ihre Entscheide Nachhaltigkeitszielen entgegenwirken, sowie entsprechende Anpassungen in ihrer Anlagepolitik und den Vorgaben für notenbankfähige Sicherheiten.