Abonnieren Sie unseren Insights Newsletter

Unsere Insights liefern informative, inspirierende, ueberraschende und unterhaltsame Einsichten hinter die Kulissen von Finanz und Wirtschaft, aber auch von Gesellschaft oder Kunst. Mit dem monatlichen Newsletter bleiben Sie stets informiert.

Finanzmärkte

Wahlkrimi in den Vereinigten Staaten

Dass Joe Biden und Donald Trump zu den bevorstehenden US-Wahlen im Herbst antreten, zeichnet sich immer klarer ab. Doch wie die Wahlen auch ausgehen: Die USA steht an einem Scheideweg. 

Datum
Autor
Sebastian Petric, LGT Senior FX Strategist
Lesezeit
4 Minuten
Eine Frau an einem Wahllokal mit der Flagge der USA
Die USA bereiten sich auf die Wahlen im November vor, und damit auf einen entscheidenden Moment in der amerikanischen Politik - mit Auswirkungen auf die Finanzmärkte. © Keystne/EPA/Shawn Thew

Am 5. November finden in den USA die mit Spannung erwarteten Pr√§sidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Eine Neuauflage des Duells zwischen Joe Biden und Donald Trump steht bevor. Die W√§hlerschaft ist entlang der Parteilinien stark gespalten. Die Polarisierung wird zus√§tzlich angeheizt durch grundlegende Bef√ľrchtungen um die Zukunft der Republik. Dies liegt vor allem daran, dass der Herausforderer wiederholt demokratische Spielregeln und staatliche Institutionen missachtet hat. Somit ist die B√ľhne bereit f√ľr einen spannenden Showdown im Herbst dieses Jahres.

Was die Wählerinnen und Wähler bewegt

Zwei Personen an einem Rednerpult in einem Auditorium unter dem Wappen der USA
Wirtschaftliche Sorgen, das unaufhaltsam wachsende Staatsdefizit, die Einwanderungspolitik, der Umgang mit China, der Krieg in der Ukraine - bei vielen dieser Themen gehen demokratische und republikanische Lösungen weit auseinander. © Amr Alfiky/NYT/Redux/laif

Eine entscheidende Rolle f√ľr den Wahlausgang werden die 13 sogenannten Swing States spielen, also die traditionell am st√§rksten umk√§mpften Bundesstaaten ohne eindeutige Mehrheiten f√ľr eine der beiden Parteien. Auch in diesen Staaten wird die Stimmung der W√§hlerinnen und W√§hler stark von den Antworten abh√§ngen, die beide Parteien auf diejenigen Themen geben, die am meisten polarisieren und bewegen. Im Vordergrund stehen wirtschaftliche Sorgen, insbesondere die Lebenshaltungskosten, die w√§hrend der Amtszeit von Pr√§sident Biden √§hnlich wie in Europa stark gestiegen sind, aber auch das unaufhaltsam wachsende Staatsdefizit.¬†

Der Gewinner √ľbernimmt eine Nation am Scheideweg

Ein weiterer wichtiger Brennpunkt d√ľrfte die Einwanderungspolitik werden, nicht zuletzt, weil ein m√ľhsam ausgehandelter Kompromissvorschlag f√ľr ein Gesetz, das einen verst√§rkten Grenzschutz mit der Milit√§rhilfe an die Ukraine gekoppelt h√§tte, schliesslich von der republikanischen Partei doch verworfen wurde. Weitere Streitpunkte betreffen etwa die Aussen- und Handelspolitik - Stichworte sind hier insbesondere der Umgang mit China, aber auch der Ukrainekrieg und das Verh√§ltnis zum Nato-B√ľndnis - und nicht zuletzt gesellschaftliche und soziale Fragen wie das Recht auf Abtreibung oder uneingeschr√§nkten Waffenbesitz. Zu vielen, wenn nicht allen dieser Fragen driften die republikanischen und demokratischen Antworten und L√∂sungen weit auseinander.

Unterschiedliche Lösungsansätze der Parteien

Montage zweier älterer Herren in Anzug und Krawatte
Die Finanzpolitik, der Umgang mit der Staatsverschuldung und Steuerreformen sind wichtige Handlungsfelder aus Sicht von Anlegerinnen und Anlegern - und hier unterscheiden sich die demokratischen und republikanischen Ansätze fundamental. © Keystone/AP Photo/Patrick Semansky and Keystone/AP Photo/Matt Rourke

Aus Sicht der Anlegerinnen und Anlegern interessieren vor allem die unterschiedlichen Ans√§tze der beiden Parteien in wirtschaftlichen Fragen. Die Ausrichtung der Finanzpolitik, der Umgang mit der Staatsverschuldung sowie die Durchf√ľhrung von Steuerreformen sind wichtige Handlungsfelder, in denen sich die demokratischen und republikanischen Ans√§tze fundamental unterscheiden.

So werden beide Parteien voraussichtlich eine Verkleinerung des Haushaltsdefizits anstreben, allerdings mit sehr unterschiedlichen Massnahmen. Unter einer Regierung Biden w√ľrden die Demokratinnen und Demokraten wahrscheinlich versuchen, das Wachstum des US-Haushaltsdefizits durch Steuererh√∂hungen f√ľr Unternehmen und einkommensstarke Privatpersonen einzud√§mmen. Ebenso k√∂nnten sie versuchen, Trumps Steuersenkungen von 2017 im Jahr 2025 auslaufen zu lassen und die Ausgaben, insbesondere f√ľr Sozialprogramme, ab diesem Jahr zu erh√∂hen.

Im Gegensatz dazu w√ľrde eine republikanische Regierung unter Trump andere Priorit√§ten anstreben. Dazu k√∂nnten die Fortf√ľhrung der in seiner ersten Amtszeit verfolgten Deregulierungsagenda und die Beibehaltung der damals eingef√ľhrten niedrigeren Steuers√§tze geh√∂ren. Die republikanischen Politikerinnen und Politiker w√ľrden sich voraussichtlich in der Fiskalpolitik auf andere Bereiche konzentrieren und versuchen, die Staatsverschuldung zu verringern, indem sie Ausgabenprogramme k√ľrzen, statt die Steuern zu erh√∂hen.

Zwei Männer, beide im Anzug, gehen durch einen Garten. Der eine winkt den Fotografen zu.
Im Mittelpunkt der internationalen Aufmerksamkeit stehen die Beziehungen zu den BRIC-Staaten und insbesondere zu China. © Keystone/Doug Mills/The New York Times/AP Pool

Auch in Fragen der Handelspolitik d√ľrften die beiden Kandidaten unterschiedliche Wege verfolgen. So ist denkbar, dass eine Administration Trump neue Handelshemmnisse erw√§gen w√ľrde, insbesondere im Verh√§ltnis zu den BRIC-Staaten. Im Fokus der internationalen Aufmerksamkeit steht sicherlich die k√ľnftige Ausrichtung im Verh√§ltnis zu China. Unabh√§ngig vom Ausgang der Wahlen wird hier nicht mit grossen Ver√§nderungen gerechnet, aber es k√∂nnte durchaus zu weiteren Restriktionen bei Importen aus China sowie US-Investitionen in China kommen.

Fazit: Die USA stehen an einem Wendepunkt

Ein Mann in Anzug und Krawatte lächelt freundlich in die Kamera
Sebastian Petric, Senior Investment Strategist/Fixed Income and FX bei LGT

Mit Blick auf das Jahr 2025 steht bei den Wahlen mehr auf dem Spiel als nur der unmittelbare Kampf um die politische Vorherrschaft. Der Sieger wird eine Nation am Scheideweg erben, mit kritischen finanzpolitischen Herausforderungen sowie gesellschaftspolitischen Weichenstellungen, die die Zukunft der Vereinigten Staaten prägen werden. 

Wirtschaftlich geh√∂ren die Ausrichtung der Finanz- und Aussenhandelspolitik, der Umgang mit der Staatsverschuldung sowie die Umsetzung von Steuerreformen zu den wichtigsten Herausforderungen, die auf die n√§chste Regierung warten. W√§hrend sich das Land auf die Wahlen vorbereitet, versprechen diese ein entscheidender Moment in der amerikanischen Politik zu werden, mit weitreichenden Auswirkungen auf den k√ľnftigen politischen Kurs der USA und ihre Rolle auf der globalen B√ľhne.
 

Auch interessant

Einige USD-Noten in Nahaufnahme
Finanzmärkte

Hat die "Entdollarisierung" echtes Potenzial?

Die Vorherrschaft der USA als Weltmacht d√ľrfte heutzutage von vielen in Frage gestellt werden - und damit auch die Rolle des US-Dollars als f√ľhrende Reservew√§hrung der Welt. Skeptische Stimmen haben schon in der Vergangenheit das Ende der Dominanz des US-Dollars eingel√§utet - und wurden eines...
Viele verschiedenfarbige Container in einem Containerhafen, aus der Vogelperspektive sieht es wie ein Mosaik aus.
Finanzmärkte

Die aktuelle Top-Priorität: Wirtschafts- und Versorgungssicherheit

Unternehmen investieren massiv in die Sicherung der internationalen Lieferketten, während in Regierungskreisen die Neigung zu Handelsprotektionismus zunimmt. Wer anlegt, ist daher mit neuen wirtschaftlichen Risiken konfrontiert - hat aber auch grosse Chancen.
Eine Person in Sportkleidung hebt eine Hantel mit schweren Gewichten √ľber die Schulter
Finanzmärkte

Bei Anleihen eine defensive Strategie verfolgen

In den Kursen der Anleihenmärkte sind Zinssenkungen und eine sanfte Landung der Wirtschaft bereits eingepreist. Kann vor diesem Hintergrund bei der Anlage in festverzinsliche Wertpapiere eine Barbell-Strategie helfen, vorsichtig zu bleiben?
Kontakt aufnehmen