Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT bündelt ihre direkten Impact-Investing Aktivitäten unter «Lightrock»

8. Februar 2021

LGT, die weltweit tätige Private Banking und Asset Management Gruppe im Besitz des Fürstenhauses von Liechtenstein, hat ihre direkten Impact-Investing Aktivitäten in die neu gegründete Einheit Lightrock integriert. Lightrock ist ein globales, partnerschaftlich organisiertes Private-Equity Unternehmen, das mit seinen Investments sowohl finanzielle als auch soziale und ökologische Renditen erzielen will. Die Verselbstständigung von Lightrock folgt auf die Ankündigung der LGT im vergangenen Jahr, ihre drei Geschäftseinheiten, zu denen auch LGT Private Banking und LGT Capital Partners gehören, als unabhängige Unternehmen zu positionieren. Mit ihrem Team von mehr als 55 Anlagespezialisten aus der ganzen Welt und ihrem neuen CEO Pal Erik Sjatil wird Lightrock die enge Beziehung zu LGT Private Banking beibehalten. Ausserdem wird das Unternehmen LGT Privatkunden und anderen Anlegern Co-Investitionen zusammen mit der Fürstlichen Familie von Liechtenstein ermöglichen. Der Chairman der LGT Gruppe, S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein, hat die Impact-Investing Aktivitäten der LGT 2007 initiiert.

Die LGT verfügt mittlerweile über 14 Jahre Erfahrung im weltweiten Impact Investing und ist damit ein Pionier in diesem Bereich. Sie will dieses Engagement weiterentwickeln und hat deshalb alle ihre bestehenden direkten Impact-Investment-Aktivitäten – namentlich LGT Lightstone, den 2019 übernommenen indischen Impact-Investor Aspada sowie Impact Ventures UK, ein in Grossbritannien domizilierter Social Impact Fonds der ersten Stunde – im neuen Unternehmen Lightrock zusammengeführt;. 

Lightrock ist eine globale Private-Equity Plattform. Sie investiert in nachhaltige und schnell wachsende Firmen, die von innovativen Unternehmern aufgebaut werden. Lightrock verfügt über eines der grössten Impact-orientierten Investmentportfolios in Europa, Lateinamerika und Indien. In den letzten Jahren hat Lightrock auch begonnen, ein Portfolio von Investments in Subsahara-Afrika aufzubauen. Lightrock investiert in Unternehmen, die skalierbare und technologiegetriebene Geschäftsmodelle rund um die zentralen Impact-Themen «people», «planet» und  «productivity/tech for good» verfolgen. Zu den spezifischen Industriebereichen innerhalb dieser Themen gehören die Branchen Bildung, Gesundheit, nachhaltige Landwirtschaft, Ernährung, erneuerbare Energien und Fintech sowie Mobilität und Transport. Die Investitionen von Lightrock in diese Themen und Sektoren tragen messbar zu den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen bei.

Das Portfolio von Lightrock umfasst derzeit mehr als 60 wachstumsstarke Unternehmen, darunter Infarm, eines der weltweit am schnellsten wachsenden Netzwerke für urbane Landwirtschaft mit mehr als 1200 installierten Gewächshäusern, PharmEasy, eine der grössten Omnichannel-Gesundheitsplattformen in Indien, DrConsulta, eine der bedeutendsten Klinikketten in Lateinamerika, und M-Kopa, ein Pionierunternehmen im ländlichen Ostafrika, das Menschen mittels Solarenergie Zugang zu Strom ermöglicht. Die Wertentwicklung dieser Unternehmen ist vielversprechend und das Portfolio umfasst mittlerweile mehrere «Unicorns» – Unternehmen mit einer Bewertung von über einer Milliarde US-Dollar.  Dazu gehören unter anderem das Unternehmen CMR Surgical, das minimalinvasive Chirurgie für mehr Menschen erschwinglich macht, und Lilium, ein Hersteller von Elektroflugzeugen. Als aktiver Eigentümer unterstützt Lightrock seine Portfoliounternehmen in ihrer dynamischen Wachstums- und Expansionsphase durch den Einsitz im Verwaltungsrat. 

Erfahrenes Investmentteam auf vier Kontinenten aktiv

Das Unternehmen mit Hauptsitz in London beschäftigt ein diverses Team von mehr als 55 Mitarbeitenden aus mehr als 13 verschiedenen Ländern und vier Kontinenten; 40 Prozent von ihnen sind Frauen. Das Team hat grosse Erfahrung in den Bereichen Impact Investing, Unternehmensführung und Portfoliomanagement. Die Partner und Mitarbeitenden haben starke regionale und globale Netzwerke in den genannten Industriesegmenten und sprechen insgesamt mehr als 20 Sprachen. Geleitet wird Lightrock vom neu ernannten Global Managing Partner und CEO Pal Erik Sjatil, ehemaliger Managing Partner von McKinsey & Company Europe und ausgewiesener Experte für Digitalisierung und technologische Transformation. Ergänzt wird die Führung von Lightrock durch elf Partner, welche die Teams in den verschiedenen Märkten und Segmenten leiten.

Dem Verwaltungsrat von Lightrock steht S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein vor, der die Impact-Investing Aktivitäten der LGT im Jahr 2007 initiiert hat und seit mehr als 25 Jahren erfolgreich in Private Equity investiert. Als Chairman wird er auch in Zukunft die Strategie und Vision von Lightrock mitgestalten.

S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein, Chairman von LGT und Lightrock: «Unser Ziel ist es, Lightrock als einen führenden globalen Impact Investor zu positionieren und unseren Kunden ein recht einzigartiges Investmentangebot in nachhaltige und schnellwachsende Unternehmen zu bieten. Ich bin überzeugt, dass wir uns mit Pal Erik Sjatil als Lightrock-CEO und seinem Team auf gutem Weg befinden, ein hochattraktives Investmentunternehmen zu etablieren, das im Kontext der globalen Trends und Herausforderungen eine überzeugende Strategie verfolgt.»