Skip navigation Scroll to top
Scroll to top

«Beige Book»: Am Puls der weltgrössten Volkswirtschaft

25. Januar 2022

Lesezeit: 4 Minuten

von Alessandro Fezzi, LGT

Beige Book of the Federal Reserve (Fed).

Konjunkturindikatoren sind Leuchttürme, an denen sich Investoren orientieren; das «Beige Book» ist einer der wichtigsten. Doch was verbirgt sich dahinter?

Das «Beige Book» wird vielfach genannt, wenn Analysten, Wirtschaftsjournalisten oder andere Investment-Experten über die Konjunktur in den USA berichten. Auch die Analysten der LGT schenken dem «Beige Book» grosse Beachtung und auch im täglich erscheinenden LGT Navigator findet sich der Begriff regelmässig. Doch was steckt hinter diesem offensichtlich allseits akzeptierten Konjunkturindikator? Senior Investment Writer Alessandro Fezzi von LGT Private Banking Europe blickt hinter die Kulissen und fasst für Sie die wichtigsten Fakten zusammen.

Was ist das «Beige Book»?

Das «Beige Book» ist ein regelmässiger Konjunkturbericht der US-Notenbank. Er fasst die wirtschaftliche Situation in den zwölf Bezirken des Federal Reserve Systems (Fed) zusammen. Sein Name basiert auf der Farbe der ursprünglich gedruckten Version der Publikation. Die offizielle Bezeichnung lautet eigentlich «Summary of Commentary on Current Economic Conditions». Erstmals 1970 erstellt, hiess das «Beige Book» bis 1983 «Redbook». Seit 1985 ist der Bericht öffentlich zugänglich.

Die zwölf Fed-Distrikte

Das System der US-amerikanischen Notenbank setzt sich aus zwölf regionalen Vertretungen zusammen: New York, Boston, Philadelphia, Richmond, Cleveland, Chicago, St. Louis, Dallas, Atlanta, Kansas City, Minneapolis und San Francisco. Mit dieser geographischen Verteilung soll sichergestellt werden, dass alle Regionen der Vereinigten Staaten vertreten sind und so eine verlässliche Einschätzung der wirtschaftlichen Situation in den USA gewährleistet ist.

Ein breites Bild der Gesamtwirtschaft

Beim «Beige Book» handelt es sich nicht um eine statistische Aufarbeitung, sondern vielmehr um eine anekdotische Evidenz über die Bedingungen in den einzelnen Wirtschaftsregionen. Tatsächlich befragen die Fed-Vertretungen Wirtschaftsvertreter, Ökonomen und Banken in ihrer Region. Deren Ansichten fliessen dann in den Konjunkturbericht ein.

Das «Beige Book» gibt Auskunft über die Wirtschaftsaktivität.

Das «Beige Book» gibt damit Auskunft über die Wirtschaftsaktivität und -stimmung sowie über Arbeitslosenzahlen und Einstellungsbedingungen. Darüber hinaus liefert der Bericht auch andere wichtige Hinweise: Er zeigt auf, wie sich die Preisgestaltung der Unternehmen und die Rohstoffpreise entwickeln. Für die Zentralbank sind dies wertvolle Hinweise zur Inflationsentwicklung.

Die Mitglieder des Offenmarktausschuss (FOMC) nutzen die Informationen zusammen mit statistisch erhobenen Daten dazu, die aktuelle Konjunkturentwicklung zu beurteilen.

Chairmen des Federal Reserve Districts von 1914.
Chairmen des Federal Reserve Districts von 1914. © Harris & Ewing / www.loc.gov.

Wann das «Beige Book» veröffentlicht wird

Der Bericht wird jeweils zwei Wochen vor der Sitzung des geldpolitischen Rates der US-Notenbank erstellt. Dieses Gremium tritt acht Mal im Jahr zusammen. Dem FOMC dient das «Beige Book» als Entscheidungsgrundlage für die Festsetzung der Geld- und Zinspolitik.

Die Bedeutung des Berichts für die Kapitalmärkte

Für Börsianer und Investoren bietet das «Beige Book» einerseits einen Einblick in den aktuellen Zustand der weltgrössten Volkswirtschaft und andererseits in den Entscheidungsprozess der US-Notenbank. Gerade im Vorfeld eines Zinsentscheids erhalten die Kapitalmärkte und Investoren damit einen wichtigen Hinweis zur kommenden Ausrichtung der US-Geldpolitik.

Header Visual © www.federalreserve.gov.

Marktinformationen unserer Research-Experten

Die LGT Experten analysieren laufend die globale Markt- und Wirtschaftsentwicklung. Mit unseren Research-Publikationen zu den internationalen Finanzmärkten, Branchen und Unternehmen treffen Sie fundierte Anlageentscheide.

Mehr Marktinformationen

Mehr vom LGT Online Magazin?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und erhalten per Newsletter regelmäßig das Aktuellste vom LGT Online Magazin.
Newsletter abonnieren